Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     

COMMONS, SOLIDARISCHE OEKONOMIE UND GEMEINWOHLOEKONOMIE

“Ich glaube, dass der Wandel zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft nicht von ExptertInnen oder PolitikerInnen herbeigeführt werden kann, sondern dass das Wissen, die Erfahrungen und die Fähigkeiten aller Menschen dafür unverzichtbar sind.“

 

Brigitte Kratzwald, Commonsaktivistin, >> www.commons.at


Buchtipps

Voß, E. (2010): Wegweiser Solidarische Ökonomie. Anders wirtschaften ist möglich! AG Spak, Neu Ulm.

 

Felber, Ch. (2012): Die Gemeinwohl-Ökonomie. Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe, Deuticke. 


Foodcoop, Foto: Kratzwald
Bildungshaus in der Schweiz, Foto: Kratzwald
Foto: attac
"Die größte Freiheit ist jene, die Regeln für das Zusammenleben zu erstellen. Diese Freiheit besitzt der Souverän noch nicht, er muss sie sich nehmen, sie wird nicht geschenkt. Der wichtigste Ort, an dem der Souverän diese Freiheit wahrnehmen sollte, ist die Demokratie selbst."

 

Christian Felber, Mitbegründer von Attac Österreich