Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     

PARTIZIPATION VON KINDERN UND JUGENDLICHEN IN DER VERKEHRSPLANUNG

Links

Aktuell >> Studie "JUGEND-STIL in die Verkehrsplanung - eine qualitative Studie über Verkehrsplanung, Umweltbildung und Jugendarbeit sowie Jugendbeteiligung im Bereich Verkehr & Mobilität"

>> Kinderfreundliche Verkehrsgestaltung auf: Aktiv für Kinder, Portal für eine kinderfreundliche Zukunft

>> Klima:aktiv - Mobilitätsmanagement für Schulen und Jugend

>> die umweltberatung

>> Klimabündnis

>> Kuratorium für Verkehrssicherheit

>> Kinderpolizei


"Die Beteiligung von Kindern im Projekt 'gehen geht' ist wichtig. In den Bewegungsworkshops bauen und erkunden die Kinder selber ihre Wege. Das gibt ihnen die Möglichkeit, spielerisch zu lernen, was mobil sein bedeutet!"

 

Gerald Franz, Fachbereichsleitung Mobilität, "die umweltberatung"


Internationale Beispiele

>> Junge Menschen und Mobilität. Mobilitätskompetenz und Sicherheit partnerschaftlich fördern … und finanzieren! Dokumentation einer Fachtagung aus dem Oktober 2005. Beispiel der „School agreements for safe and sustainable mobility!“ in Belgien (S. 12-15)

>> Connect - Developing and disseminating excellent mobility management measures for young people


Downloads

>> Präsentation: Für Kinder planen – Einbeziehung von Kindern in Planungsprozesse (November 2007, Download von Netzwerk Verkehrssicheres Nordrhein-Westfalen)

>> Kindergerechter Verkehr - Ein Leitfaden für Planung und Praxis, herausgegeben vom Kinderbüro Steiermark, 2008 (PDF 1,5 MB)

>> Umweltbewusst und den Lappen mit 18. Das Auto im Lebensalltag von Jugendlichen. Artikel von Claus J. Tully (PDF, 180 kB)

>> Tagungsband „Gehen geht uns alle an“ (PDF, Download von der Website der Umweltberatung)