Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     
Pamela Mühlmann: Zivilgesellschaftliches Engagement in der Landschaft (Dissertation, 2010)

Die Dissertation beschäftigt sich mit zivilgesellschaftlichem Engagement für die Landschaft, welches anhand des Modells der freiwilligen Arbeit in der Landschaftspflege untersucht wird. Dabei handelt es sich um ein Forschungsproblem mit transdisziplinärem Charakter, bei dem Forschungsbedarf sowohl in der Wissenschaft als auch in der Praxis erkannt wurde.
Untersucht wird  (1.) der Unterschied von zivilgesellschaftlichen Organisationsformen der freiwilligen Arbeit in der Landschaftspflege, (2.) die Auswirkungen von lokalen Landschaftspflegeinitiativen auf die nachhaltige Entwicklung einer Gemeinde sowie (3.) die Motivationen von Freiwilligen, an Landschaftspflegeeinsätzen teilzunehmen.
Zur Beantwortung der verschiedenen Forschungsfragen wurden unterschiedliche Methoden angewandt: Aufbauend auf einer Sammlung von Praxisbeispielen wurden ExpertInneninterviews mit Landschaftspflegeinitiativen in Österreich, Deutschland und der Schweiz geführt. Aus dem Datenmaterial wurden sechs unterschiedliche Organisationstypen abgeleitet. Für die zweite Forschungsfrage wurden zwei Praxisbeispiele – die Aktion Heugabel in der Vorarlberger Gemeinde Frastanz, und die Landschaftspflegeaktionen der Region Hesselberg in Mittelfranken – eingehend untersucht. Die dritte Forschungsfrage nach den Motivationen wurde auch in der Fallstudie beantwortet. Die Erkenntnisse darüber wurden sowohl aus den qualitativen Interviews, als auch aus der Fragebogenerhebung abgeleitet.
Aus den Ergebnissen wurden Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen abgeleitet. Gemeinden, die Landschaftspflege mit Freiwilligen umsetzen wollen, sollten sich grundsätzlich über die landschaftlichen Qualitäten sowie die organisatorischen Ressourcen vor Ort klar werden, um darauf aufbauend eine passende Organisationsform wählen zu können.

Dissertation Pamela Mühlmann (PDF, 7MB)