Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     

SUCHE NACH METHODE



SUCHERGEBNIS

Es wurden [180] Ergebnisse gefunden:
Wie kann die Zukunft einer Region aussehen, die die Spuren einer belastenden Vergangenheit in sich trägt? Das war eine der Fragen zu Beginn des Prozesses, der 2012 begann und sich zum Ziel gesetzt hat, eine Vision für die zukünftige Entwicklung der drei Gemeinden Mauthausen, St. Georgen und Langenstein (mit dem Ortsteil Gusen) zu entwickeln.
Methode(n):
BürgerInnen-Rat, Fokusgruppe, World Cafe, Workshop

Themenbereich(e):
Andere Bereiche, Regionalentwicklung

Land/Bundesland:



Das Projekt hat das Ziel, die Verkehrssicherheit im Bereich der Schulumgebung zu erhöhen und den Individualverkehr zu verringern. Außerdem soll das Umweltbewusstsein gefördert und auf die Klimaproblematik Bezug genommen werden. Letztendlich soll ein Mobilitätskonzept für die Hauptschule Munderfing erstellt werden.
Methode(n):
Workshop

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation, Verkehr und Mobilität

Land/Bundesland:



Einbindung betroffener Firmen, von Vertretern der Stadt, Zivilschutzorganisationen und der breiten Öffentlichkeit in die von der EU-Hochwasserrichtlinie vorgesehene Ausarbeitung von Gefahren- und Risikokarten. Der Beteiligungsprozess sollte das Verständnis für Restrisikoszenarien sowie Gefahren- und Risikokarten in der Bevölkerung erhöhen.
Methode(n):
BürgerInnenversammlung, Workshop

Themenbereich(e):
Wasserwirtschaft

Land/Bundesland:



In einem mehrphasigen BürgerInnenbeteiligungsprozess (Juni bis September 2012) konnten die NutzerInnen des Schwedenplatzes-Morzinplatzes ihre Meinung zur Neugestaltung online und vor Ort einbringen, diskutieren und bewerten.
Methode(n):
Andere Methoden, Internet-Partizipation

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Wien



Anlass desBürgerInnenrates war, dass das österreichische Programm zur Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) für die neue EU-Förderperiode 2014-2020 überarbeitet wurde. Dazu wurde ein breiter Partizipationsprozess gestartet, um einerseits das Wissen und die Sichtweisen verschiedener Interessengruppen aus der Landwirtschaft, dem Umweltschutz und aus der Bevölkerung im ländlichen Raum einfließen zu lassen.
Methode(n):
BürgerInnen-Rat

Themenbereich(e):
Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Burgenland, OÖ, NÖ, Wien



Im Rahmen einer Leitbilderstellung für die Kommune Altmünster sollten die Ansichten und Lösungsvorschläge der BürgerInnen berücksichtigt werden.  Der BürgerInnenrat in Altmünster stellte sich die Frage, wie eine Zusammenarbeit zwischen BürgerInnen und Gemeindeverwaltung in Zukunft gestaltet werden kann, damit eine hohe Lebens- und Standortqualität der Gemeinde zukünftig aufrechterhaltet werden kann.
Methode(n):
BürgerInnen-Rat

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Regionalentwicklung, Naturraum

Land/Bundesland:



Das Freiraumprojekt teens_open_space ist ein europaweites Pilotprojekt zur Jugendpartizipation im Bereich der Stadtentwicklung und der Gestaltung des öffentlichen Raumes.  (Foto: Standler)
Methode(n):
Workshop, Aktivierende Befragung

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation, Naturraum, Tourismus/Freizeit, Dorf- und Stadtentwicklung, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Steiermark,



Der Kernbereich des Zielgebietes umfasst den Dr.-Adolf-Schärf-Platz, den Schrödingerplatz und verläuft entlang der Wagramer Straße bis zum Kagraner Platz. Er sollte durch strukturelle Stärkung, Verdichtung und Gestaltung zu einem urbanen, multifunktionalen Stadtteil mit hoher Lebens- und Versorgungsqualität entwickelt werden.
Methode(n):
BürgerInnen-Rat

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung

Land/Bundesland:
Wien



Hauptziel des Projekts war es, in Kooperation mit vielen Gruppen und Institutionen die Sanierungstätigkeit im Gebiet anzuregen und ein breites Spektrum von Menschen vor Ort aktiv in das Geschehen einzubinden. Damit soll die Lebensqualität für die dort lebenden und arbeitenden Menschen verbessert werden. 
Methode(n):
Andere Methoden, Aktivierende Befragung, BürgerInnenversammlung, Workshop

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Wien



Die Stadt Bregenz plante, im Zuge des Neubaus des Vorarlberger Landesmuseums auch den Kornmarkt und den umliegenden öffentlichen Raum neu zu gestalten. Der Planungsprozess sollte von einem mehrstufigen Bürgerbeteiligungsverfahren begleitet werden.
Methode(n):
Aktivierende Befragung, BürgerInnenversammlung, Fokusgruppe, Workshop, Runder Tisch, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung

Land/Bundesland:
Vorarlberg