Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     

SUCHE NACH THEMENBEREICH



SUCHERGEBNIS

Es wurden [180] Ergebnisse gefunden:
Das Projekt GaYa zielt darauf ab, junge Menschen durch die Vorteile der direkten Beteiligung stärker in das politische Leben zu integrieren. Neue Formen der Regierungsführung haben ein großes Potenzial, um nachhaltigere und legitimere politische Entscheidungen zu ermöglichen. Im Projekt GaYA werden neue demokratische Methoden gesammelt und bereitgestellt, um die Herausforderungen des territorialen Zusammenhalts zu bewältigen.
Methode(n):
Workshop, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation, Dorf- und Stadtentwicklung, Gemeinwesenarbeit, Regionalentwicklung

Land/Bundesland:
Liechtenstein, Deutschland, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark, OÖ, NÖ, Italien, Slowenien



Die Einführung eines ehrenamtlichen Schülerlotsendienstes soll den permanenten Schutz der Kinder am Schulweg sicherstellen. Wer die Einführung des Schülerlotsendienstes umsetzt, war nicht konkret geregelt, sodass viele Versuche in der Vergangenheit scheiterten. Durch das Projekt Gemeinsam.Sicher des BMI wurde nun seitens der Polizei und der Gemeinde gemeinsam die Initiative ergriffen und das Projekt konnte erfolgreich umgesetzt werden.
Methode(n):
Runder Tisch, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Andere Bereiche

Land/Bundesland:



Der ideenkanal ist ein mehrfach erprobter Ideenförderprozess für Menschen mit sinnstiftenden Projektideen. Mithilfe moderner Online-Tools und innovativer Veranstaltungsformaten identifiziert und fördert der ideenkanal besonders motivierte Ideengeber, stellt diesen ein hochkarätiges Mentorenteam zur Seite und unterstützt sie dabei, die daraus resultierenden Projekte mittels Crowdfunding zu finanzieren und international bekannt zu machen. Das Hauptaugenmerk liegt auf Vorhaben, die sich in einem frühen Entwicklungsstadium befinden und einen positiven Beitrag zum Gemeinwohl leisten – egal ob in den Bereichen Bildung, Technologie, Umwelt, Kunst und Kultur oder Weiteren.
Methode(n):
Workshop, Open Space, Fish Bowl, Dragon Dreaming, World Cafe, Mediation, Internet-Partizipation

Themenbereich(e):
Industrie, Gewerbe, Betrieb, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung, Kinder- und Jugendpartizipation, Gemeinwesenarbeit, Dorf- und Stadtentwicklung, Regionalentwicklung, Naturraum, Tourismus/Freizeit, Wasserwirtschaft, Energiewirtschaft, Abfallwirtschaft, Verkehr und Mobilität, Organisationsentwicklung

Land/Bundesland:
OÖ, Tirol, Vorarlberg, St. Gallen, Liechtenstein



In der Gemeinde Edelsgrub wurde ein Beteiligungsprozess gemeinsam mit Jugendlichen initiiert.
Methode(n):
Aktivierende Befragung, Runder Tisch, Workshop, Zukunftswerkstatt

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation

Land/Bundesland:
Steiermark



Jane’s Walk greift eine Idee der urbanen Aktivistin und Autorin Jane Jacobs auf: Bürger/innen sollen selbst bei der Gestaltung ihrer Umgebung aktiv werden und an Stadtentwicklungsprozessen teilhaben. Jane’s Walks sind von „einfachen“ Bürger/innen geführte, kostenlose Spaziergänge, die das gemeinsame Erkunden von Stadtteilen fördern. Während traditionelle Touren wie Vorträge sind soll ein Jane’s Walk ein gleichberechtigtes Gespräch im Gehen sein.
Methode(n):
Andere Methoden

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Verkehr und Mobilität, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung

Land/Bundesland:
Wien



Sie reparieren, fixieren oder bauen Möbel zusammen: Die freiwilligen HerlferInnen des Projekts Josefbus packen an – überall dort, wo Menschen das Geld oder die Kraft fehlt.
Der Josefbus wurde konzipiert, um einen neuen, gemeinnützigen Lösungsansatz für diese und andere soziale Probleme zu bieten.

Methode(n):
Andere Methoden

Themenbereich(e):
Andere Bereiche, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung

Land/Bundesland:
Wien



Dieses Projekt der Umweltberatung hat zum Ziel, das Bewusstsein für klimafreundliche Beschaffung in Gemeinden zu schärfen. Die Einbeziehung der unterschiedlichen Akteure im Beschaffungswesen ermöglichgte den Erfolg des Projekts.   (Foto: die Umweltberatung)
Methode(n):
Workshop, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Andere Bereiche

Land/Bundesland:



Mit „Mobitätsmanagement für Schulen“ leistet Österreich einen Beitrag zum Kinder-Umwelt-Gesundheits-Aktionsplan der WHO.  (Foto: KBÖ)
Methode(n):
Zukunftswerkstatt, Workshop, Anwaltsplanung

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation, Verkehr und Mobilität

Land/Bundesland:
Wien, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Burgenland, OÖ,



Die Stadt Korneuburg setzt auf eine intensive Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit den BürgerInnen. In der Korneuburger Charta für BürgerInnenbeteiligung sind Wertehaltungen und Regelungen für diese Partnerschaft festgeschrieben, top down Ansätze sind darin ebenso berücksichtigt wie bottom up Prozesse. Die Meinung der BürgerInnen zählt in Korneuburg nicht nur bei konkreten Umsetzung von Vorhaben (projektbezogene Partizipation), sondern ist auch auf strategischer Ebene (kontinuierliche Zusammenarbeit) fixer Bestandteil des stadtpolitischen Alltags.
Methode(n):
Andere Methoden

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Regionalentwicklung

Land/Bundesland:



Mit einem gemeinsam erarbeiteten „Modell zur Information und Bürgerbeteiligung“ will die Stadtregierung ihren BürgerInnen einen klaren Orientierungs- und Handlungsrahmen für die zukünftigen Möglichkeiten der Mitgestaltung von städtischen Vorhaben bieten, wobei nicht nur Bauvorhaben gemeint sind. Adressaten sind sowohl das politisch-administrative System mit den Beschlussgremien und dem Magistrat der Stadt Krems, als auch die BürgerInnen. 2017 wurde das Kremser „Modell zur Information und Bürgerbeteiligung“ für den Umweltpreis der ÖGUT nominiert.
Methode(n):
Zukunftskonferenz, Workshop

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung

Land/Bundesland: