Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     

SUCHE NACH THEMENBEREICH



SUCHERGEBNIS

Es wurden [180] Ergebnisse gefunden:
VinziRast-mittendrin ist ein Pilotprojekt im Bereich gemeinschaftlichen Wohnens, das von Studierenden der Universitäten in Wien initiiert und von der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan und dem Architekturbüro gaupenraub+/- gemeinsam umgesetzt wurde. In einem umgebauten und erweiterten Biedermeierhaus im 9. Bezirk leben erstmals junge Menschen, Studierende der Universitäten in Wien, zusammen mit obdachlosen Menschen, arbeiten zusammen und lernen voneinander. Vinzirast-mittendrin ist getragen von der Überzeugung, dass ein solches Leben in Gemeinschaft gebrochene Menschen aufrichten und psychische Verletzungen heilen kann. Ehrenamtliche MitarbeiterInnen begleiten das Projekt und bringen sich in die Gemeinschaft ein.
Methode(n):
Andere Methoden

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung

Land/Bundesland:
Wien



Am Beispiel von einem Stadtteil in Bremen, in Tenever wird gezeigt, wie ein Beteiligungsprozess in der Stadtteilentwicklung umgesetzt werden kann, wo Stadtteilbudgets im Konsens verwaltet wird.
Methode(n):
Aktivierende Befragung, BürgerInnenversammlung, Mediation, Runder Tisch, Workshop, Zukunftswerkstatt

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Gemeinwesenarbeit, Kinder- und Jugendpartizipation, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung

Land/Bundesland:
Deutschland



Die Wiener Tafel sammelt als unabhängiger Umwelt- und Sozialverein auf ehrenamtlicher Basis Lebensmittel und Hygieneartikel, die wegen geringer Mängel nicht mehr für den Verkauf bestimmt sind und versorgt damit Bedürftige in karitativen Einrichtungen.  (Foto: Wiener Tafel)
Methode(n):
Fokusgruppe, Aktivierende Befragung, Open Space, Runder Tisch, Workshop, Zukunftswerkstatt, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Abfallwirtschaft, Industrie, Gewerbe, Betrieb, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Wien



BürgerInnen aus allen Teilen der Welt haben erstmals eine direkte Stimme im klimapolitischen Prozess bekommen – die Ergebnisse dieses Beteiligungsverfahrens wurden im Rahmen der 15. UN-Klimakonferenz in Kopenhagen präsentiert und den EntscheidungsträgerInnen übergeben. (Foto: WIR.K.U.N.G)
Methode(n):
Andere Methoden, Konsensus-Konferenz

Themenbereich(e):
Energiewirtschaft, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Deutschland, Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Kärnten, Steiermark, Burgenland, OÖ, NÖ, Wien, Ukraine, Slowenien, Italien



Über die Online-Plattform charta.wien.gv.at und in den Charta-Gesprächen sollten die Menschen zusammenkommen, um darüber zu diskutieren, wie das Zusammenleben in Wien verbessert werden kann.
Methode(n):
Internet-Partizipation, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Kinder- und Jugendpartizipation, Andere Bereiche, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung

Land/Bundesland:
Wien



Im August 2001 aus einer Anti-Atom-Bewegung (mit dem Schwerpunkt Temelin) entstanden, ist der Energie-Stammtisch eine überparteiliche Plattform, aber auch ganz konkret Impulsgeber für Bewusstseinsbildung und Weiterentwicklung im Bereich Energie und Klimaschutz.
Methode(n):
Workshop

Themenbereich(e):
Regionalentwicklung, Energiewirtschaft, Umweltpolitik allgemein

Land/Bundesland:



Der Verein und die Webseite „Nachhaltig in Graz“ www.nachhaltig-in-graz.at verfolgen das Ziel, es allen Menschen, die in Graz nachhaltig(er) leben wollen, so leicht als möglich zu machen, zu den dafür nötigen Informationen zu kommen. Einerseits werden Grazer Geschäfte mit nachhaltigen, verpackungsarmen Waren, andererseits auch regionale Läden, die reparieren, upcyclen und wiederverwenden, vorgestellt. Auch Initiativen für ein nachhaltigeres Leben mit einem sozialen Gesicht werden präsentiert. Wer in Graz nachhaltig leben will, soll nicht lange suchen müssen. Und so mancher wird mit der Website erst zu einer umweltbewussten Lebensweise angeregt. Jeder auch noch so kleine Schritt zählt! 2018 wurde die Website für den Umweltpreis der ÖGUT in der Kategorie „Zivilgesellschaftliches Engagement“ nominiert.
Methode(n):
Andere Methoden

Themenbereich(e):
Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Steiermark



Als Ausgleich zur Globalisierung und Urbanisierung geht es bei „Zämma“ um die Stärkung lokaler und regionaler Gegebenheiten, d.h. Ressourcenorientiert statt Defizitorientiert und so die vorhandenen Stärken sichtbar machen und auszubauen. 
Methode(n):
Aktivierende Befragung, BürgerInnenversammlung, Open Space, Workshop, Zukunftswerkstatt, Andere Methoden, Dynamic Facilitation

Themenbereich(e):
Dorf- und Stadtentwicklung, Gemeinwesenarbeit, Kinder- und Jugendpartizipation, Tourismus/Freizeit, Regionalentwicklung, Verkehr und Mobilität, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung, Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Vorarlberg



Als Trägerin der Zukunft soll sich die Jugend mit umwelt- und gesellschaftspolitischen Fragestellungen auseinandersetzen und jetzt notwendige Richtungsänderungen mitgestalten und artikulieren können. Mit dem 2008 gegründeten Zukunftsforum Windhaag wurde eine Plattform aufgebaut, die jungen Menschen den aktiven Diskurs über eine lebenswerte Zukunft ermöglicht und ihnen Gehör bei PolitikerInnen auf allen Ebenen verschafft. (Foto: Energiebezirk Freistadt)
Methode(n):
Aktivierende Befragung, Internet-Partizipation, Fokusgruppe, Workshop, Andere Methoden

Themenbereich(e):
Kinder- und Jugendpartizipation, Gemeinwesenarbeit, Energiewirtschaft, Verkehr und Mobilität, Naturraum, Regionalentwicklung, Wohnen und Wohnumfeldverbesserung, Andere Bereiche

Land/Bundesland:



Das Land Tirol ist mit dem Projekt der Forderung nach einer aktiven Teilhabe von Menschen mit Behinderung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, die in der UN-Konvention festgehalten ist, nachgekommen. In Form eines Forumtheaters wurde der Gesetzwerdungsprozess des neuen Behindertenhilfegesetzes aktiv mit über 1500 Tirolerinnen und Tirolern mit Behinderungen, psychischen Erkrankungen und Lernschwierigkeiten gestaltet.
Methode(n):
Aktivierende Befragung, BürgerInnenversammlung, Dynamic Facilitation

Themenbereich(e):
Andere Bereiche

Land/Bundesland:
Tirol