Inhaltsbereich überspringen und zur Navigation springen Logo
Partizipation & nachhaltige Entwicklung in Europa

home kontakt impressum datenschutz sitemap english version

 
drucken Seite druckenSchriftgröße     
Carsten Wachholz: Die Zukunftskonferenz – ein Planungs- und Dialoginstrument als Katalysator für die Ausgestaltung eines zukunftsfähigen Öffentlichen Personen-Nahverkehrs?

Anhand der Zukunftskonferenz der Rheinbahn AG zum Nahverkehr in Düsseldorf sollen die Möglichkeiten und Grenzen des eingesetzten Planungs- und Dialoginstrumentes in Form einer summativen Evaluation näher untersucht werden. Bei der Ausgestaltung eines zukunftsfähigen ÖPNVs, der sich v.a. an den heutigen und künftigen Mobilitätsbedürfnissen der Menschen orientieren muss, sind die verschiedenen Blickwinkel von Kunden, Politik und Verkehrsunternehmen zu berücksichtigen. Der sich daraus ergebene Kommunikationsbedarf bei Planungen im ÖPNV wird mit den bisherigen Instrumenten nur unzureichend realisiert. Vor diesem Hintergrund soll die durchgeführte Zukunftskonferenz bezüglich des Konzeptes, der Implementierung und der Wirksamkeit als soziale Interventionsstrategie zur Förderung des ÖPNVs beurteilt werden. Dazu werden sowohl theoretische Kriterien aus der Sozialpsychologie und den Verkehrswissenschaften als eine Befragung zu Einschätzungen von ausgewählten Teilnehmer/innen und des Auftraggebers herangezogen.

Diplomarbeit von Carsten Wachholz (PDF, 813 KB)